Nationales Naturerbe Stegskopf

Die Fläche des Nationalen Naturerbes Stegskopf liegt auf der Westerwälder Basalthochfläche. Mit 654 Metern ist der Stegskopf die höchste Erhebung. Der erloschene Vulkan ist nach der Fuchskaute die zweithöchste Erhebung im gesamten Westerwald und liegt im Gemeindegebiet von Emmerzhausen, Kreis Altenkirchen.
In der Region entspringen die "Kleine" und die "Schwarze" Nister, sowie die Daade und die Buchheller.
Bei den Schutzgebieten handelt es sich um Teile des Fauna-Flora-Habitat-Gebiets Feuchtgebiete und Heiden des Hohen Westerwaldes und des Vogelschutzgebiets Westerwald.

Bis 2014 Truppenübungsplatz der Bundeswehr, der militärische Bereich befand sich südlich von Derschen und Emmerzhausen. Die "Stegskopfer" nannten sich die Funkmess- Einheiten Prinz Eugen - Tegetthoff, die im Lager Sonderlehrgänge zur Hochfrequenztechnik besuchten.

Ende 2015 wurde eine Aufnahmeeinrichtung für Asylsuchende (AfA) im Lager eingerichtet. Im April 2016 wurde diese wieder geschlossen.
Seit 2016 ist die DBU Naturerbe GmbH Eigentümerin der Fläche.

Vorkommende Arten (Auszug):
Pflanzen: Arnika, Lerchensporn, Trollblume, Wollgras, Glänzender Kerbel, Nordische Labkraut.
Tiere: Wildkatze, Schwarzstorch, Bekassine, Rauhfußkauz, Raubwürger, Kolkrabe, Haselhuhn, Baumfalke, Grauspecht, Schwarzspecht, Mittelspecht, Rotmilan, Braunkehlchen, Neuntöter, Sperber, Feldlerche, Goldammer, Wachtelkönig, Wiesenpiper, Schwarzkehlchen, sowie verschiedene Amphibien- Reptilien und Fledermausarten.

Unter den Tagfaltern finden sich der Blauschillernde Feuerfalter, Großer Heufalter, Kleiner Ampferfeuerfalter, Braunfleck-Perlmutterfalter, Dunkler Wiesenkopf- Ameisenbläuling, Heller Wiesenkopf- Ameisenbläuling und der Skabiosen Scheckenfalter um nur einige zu nennen.

An Libellenarten finden sich neben Moorlibellen wie z.B. der Schwarzen Heidelibelle, die Blauflügelige Prachtlibelle und die Zweigeteilte Quelljungfer.

Die schutzwürdige Vegetation zeichnet sich aus durch das Vorhandensein von vegetationsreichen Still- und Fließgewässern, Trockenen Heiden, natürliche Hochstaudenfluren, Borstgrasrasen, verschiedene Arten Mähwiesen, artenreiche Magerweiden, Moorwälder, Auenwälder , Hainsimsen- und Waldmeisterbuchenwald, Karpaten-Birkenwald, Bergahorn-Eschenwald und aufgelassenen Steinbrüchen.

Hier möchte ich Ihnen meine Bilder vom Stegskopf vorstellen. Diese Seite ist ständig im Aufbau, schauen Sie einfach ab und zu mal vorbei. Wenn Sie mich kontaktieren möchten, klicken Sie hier.

Diese Webseite verwendet Cookies. Nähere Informationen hierzu finden unter: Impressum/Datenschutz